Traumhaft schönen Laden gefunden

Hallo zusammen,
am Wochenende hat mich eine Freundin mit nach Aachen genommen um an einer Laden-Neueröffnung teilzunehmen.
Ich war völlig begeistert von den wunderschönen Kugelleuchten und Flammleuchten. Karin Zilt hat in Ihrem Laden (T)raum-Atmosphäre genau dies geschaffen. In diesem Geschäft findest du einiges um dein Zuhause angenehm und schön zu gestalten. Die Wachsleuchten und vor allem die Wachslampen eignen sich hervorragend um eine meditativen Raum zu gestalten. Holzspiele und Holzknobelspiele sowie Schmuck runden das Sortiment ab.  Ganz toll ist auch der Schmuck von Melanie Crames, der individuell hergestellt wird. Auf Ihrer Homepage „Herzensschmuck“ findest du einige kraftvolle und spirituelle Schmuckstücke.
Mit freundlicher Genehmigung von Karin Zilt durfte ich einige Bilder in ihrem Laden machen.

Hier ist die Adresse, falls ihr mal in Aachen seid:

(T)raum-Atmopshäre
Kockerellstraße 7
Aachen

was mich rischtisch ärgert

Tach zusammen,

ja dann gehe ich doch sofort in Medias Res, wie der Hürrth’r so sacht.

Also, ärgern tut mich folgendes:

Die Ampelschaltung auf der Luxemburgerstr., (Römergrab)

Übergang von Ecke Kaulardstr. rüber auf andere Straßenseite,

Richtung (CREATIV FRISÖR)

ist so kurz, das selbst junge Menschen , dass

ehe sie die andere Straßenseite erreicht haben, die Ampel wieder auf

rot umschaltet. Ältere Mitbürger, schon gar keine mit einer

Behinderung oder einem Rollator, haben absolut keine Chance.

Mitten auf dem Übergang springt die Ampel wieder auf Rot.

 

Was ich sehr schade finde, ist auch die Tatsache, dass sich ältere

gebrechliche Menschen, in dem Moment wo die Ampel umschaltet,

ein Angst- ja schon fast ein Panikgefühl empfinden, weil sie

glauben sie wären jetzt mehr gefährdet oder im Unrecht,

wenn etwas passieren sollte. Schade !

 

Über die Wartezeit an der Ampel möchte ich mich hier erst garnicht beschweren.

Hat ja seine Gründe. Wisse’mer ja.

Die Hauptsache ist ja wohl, dass die hunderten LKW’s pro Tag

oder sind es tausende, hier volles Rohr durchbrettern können.

 

Die Autobahnabfahrt Eifeltor und der sich daran anschließende Highway mit Jägerpfad,

sind wohl glaube ich zur Entlastung der Lux gebaut worden.

Unsere Steuergelder lassen grüßen. :-((

 

Diesen Umweg zu benutzen, kann man aber vermutlich den LKW Fahrern

bzw. deren Eignern nicht zumuten.

 

Bezahlen ja sicher viel Gewerbesteuer, nicht wahr Herr Boeker. (dat liest dä jo he doch nit, Dreß)

Die haben halt eben eine bessere Lobby. (für nicht Engländer, Interessenvertreter):-(

 

Ich verbleibe mit der Hoffnung, dass das hier irgend jemand liest

und mir vielleicht auch ein bisschen Recht gibt.

 

Vell Jrööß vumm Vollhorst………bes demnäähx ens

 

 

 

 

 

Überfall und Handyraub in Hürth

In Hürth überfielen in der Nacht von Sonntag auf Montag mehrere Täter einen 18-jährigen Teenager auf der Lortzingstraße und raubten sein mobiles Telefon. Der Mann kam von einem Karnevalsfest im Burgpark und war gegen 2:00 Uhr nachts auf dem Weg nach Hürth-Gleuel. Auf dem Weg hinter einem Cash & Carry-Mart stießen die Täter den jungen Mann zu Boden. Sie nahmen ihm ein schwarz-rotes Handy der Marke Nokia, Typ Express Music 5800 ab, das einen Wert von rund 300 Euro hat, wenn man es zu aktuellen Preisen wiederbeschaffen muss.